LR pixel

Munk Günzburger Steigtechnik präsentiert auf der IFAT 2022 in München ihre Schachtleiter-Systeme für Einsätze in der Tiefe

München/Günzburg (jm). Für jede Arbeit unter der Erde die passende Steigtechnik: Unter diesem Motto präsentiert die Munk Günzburger Steigtechnik auf der Weltleitmesse für Umwelttechnologien IFAT 2022 in München (30. Mai bis 03. Juni | Halle B2 | Stand 444) ihre Schachtleiter-Systeme aus feuerverzinktem Stahl, Edelstahl sowie glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK). Alle Schachtleitern des Qualitätsherstellers sind hoch belastbar, halten Minustemperaturen und Feuchtigkeit aus und weisen Säure ab. Einstiegshilfen minimieren außerdem das Unfallrisiko und sorgen für höchste Arbeitssicherheit.

Die Sanierung der örtlichen Abwasserkanäle gehört zu den größten kommunalen Aufgaben in den nächsten Jahren. In vielen deutschen Städten sind Kanäle sanierungsbedürftig, Schachtwände salz- sowie wasserbeschädigt, Steigbügel nicht mehr fest verankert und Leitern an- oder sogar verrostet. Experten schätzen die Sanierungskosten in Deutschland auf mehrere Milliarden Euro. „Die Ein-, beziehungsweise Ausstiegs-Frequenz von Arbeitern in Kanalschächte steigt – und mit ihr der Bedarf an Arbeitssicherheit. Herkömmliche Aluminiumleitern reichen für die anspruchsvollen Arbeiten in feuchten Schächten aber nicht aus“, betont Ferdinand Munk, Inhaber und Geschäftsführer der Munk Group.

Schachtleitern sind langlebig

Auf der IFAT 2022 in München präsentiert der Qualitätshersteller deshalb extrem belastbares Gerät für Arbeiten in der Tiefe: Je nach Einsatzzweck sind die Schachtleitern aus Günzburg in den Materialien Stahl, Edelstahl sowie GFK erhältlich. Sie korrodieren nicht und bleiben auch beim Kontakt mit den meisten Chemikalien neutral. Glasfaserverstärkter Kunststoff fühlt sich zudem auch bei Minustemperaturen handwarm an und hält praktisch „ewig“.

Die Schachtleitern der Munk Günzburger Steigtechnik gibt es in beliebigen Längen im Baukastensystem. Ihre lichte Weite beträgt 300 oder 400 mm, zudem sind sie mit hochfesten Sprossen-Holm-Verbindungen sowie rutschsicheren Belägen ausgestattet. Für ein Plus an Arbeitssicherheit sorgen Einstiegshilfen, die das Unfallrisiko an einem besonders gefahrenträchtigen Punkt – dem Übergang vom Schacht zur Erdoberfläche – minimieren und deren Haltestangen sowohl mobil als auch stationär erhältlich sind. Die 400 mm breite Ausführung der Schachtleitern kann darüber hinaus mit zusätzlichem Steigschutz ausgestattet werden.

Individuelle Lösungen möglich

Dank des umfangreichen Zubehörs wie Wandhalter, Fußplatten und Verbindungselemente sind auch individuelle Lösungen möglich. Die Schachtleitern aus Günzburg können so optimal an verschiedenste Einsatzbereiche angepasst werden – ganz egal, ob es um Arbeiten in Kläranlagen, Pumpenschächten, Deponien oder zum Beispiel Rückhaltebecken geht. Die Anbringung der Schachtleitern klappt dabei dank des optimierten Montagesystems einfach und schnell. Verstellbare Wandhalter für besonders komplexe Objekte erleichtern diese zusätzlich.

15 Jahre Garantie

Die Schachtleitern der Munk Günzburger Steigtechnik entsprechen allen einschlägigen Normen und Vorschriften und werden ausschließlich am Firmensitz in Günzburg produziert. Sie werden außerdem dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ des TÜV Nord gerecht und haben eine Garantie von 15 Jahren.

Top-Service von der Montage über die Wartung, Prüfung und Reparatur der Anlagen: Munk Service, die Servicesparte der Munk Group bietet ein umfassendes Dienstleistungs- und Serviceportfolio rund um die Schachttechnik. Durch die professionellen Servicelösungen direkt vom Hersteller beziehen die Kunden erstklassigen und wirtschaftlichen Service aus einer Hand.

Über die Munk Günzburger Steigtechnik und die Munk Group:

Die Munk Günzburger Steigtechnik repräsentiert den Geschäftsbereich Steigtechnik innerhalb des Familienunternehmens Munk Group mit Sitz in Günzburg (Bayern). Sie wird in mittlerweile vierter und fünfter Generation von der Familie Munk geführt. Die Munk Günzburger Steigtechnik steht für Sicherheit made in Germany und zählt zu den bedeutendsten Anbietern von Steigtechnik aller Art. Ihr Standardsortiment umfasst über 2.500 Produkte und reicht von Leitern für den gewerblichen, öffentlichen und privaten Gebrauch über Rollgerüste, Podeste, Treppen und Überstiege bis hin zu maßgefertigten Sonderkonstruktionen. Dazu zählen etwa Arbeits- und Wartungsbühnen, Dockanlagen, Laufstege und Montageplattformen, die im Zeitalter der Digitalisierung über modernste Steuerungstechnik auch automatisiert an die jeweilige Umgebung angepasst werden können.

Die Munk Günzburger Steigtechnik ist die tragende Säule und der wichtigste Geschäftsbereich der Munk Group. Mit der Munk Group hat sich das Familienunternehmen eine noch klarer ausdifferenzierte Firmenstruktur für die Zukunftssicherung gegeben und macht mit ihrem Namen deutlich, dass das Unternehmen auch weiterhin in Familienhand bleibt. Unter dem Motto: Eine Familie. Ein Name. Eine Mission.

Im Geschäftsbereich Munk Rettungstechnik bietet das Traditionsunternehmen Steigtechnik und Transportlogistik für den Brand-, Rettungs- und Katastropheneinsatz an. Dazu zählen zum Beispiel Multifunktions-, Steck und Schiebeleitern, Rettungsplattformen, Werkzeugkästen, Gerätehausausstattung sowie eine Vielzahl an Rollcontainern. Im Geschäftsfeld Munk Service bündelt die Munk Group die Bereiche Montage, Prüfung, Reparatur und Wartung von Steig- und Rettungstechnik sowie Seminare. Der jüngste Geschäftsbereich Munk Profiltechnik bietet mit einem funktionalen und ausgeklügelten Profilsystem eine hochwertige Technologie für individuelle und professionelle Konfigurationen.

Die Munk Group macht immer wieder mit neuen Ideen auf sich aufmerksam, die den Kunden echte Mehrwerte in der Praxis bieten. Sie wurde bereits mehrfach für ihre Innovationen, ihre wirtschaftliche Entwicklung, ihr verantwortungsbewusstes sowie nachhaltiges Handeln und als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet – zuletzt von der Oskar-Patzelt-Stiftung als eines der drei beeindruckendsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. Auch 2021 zählte das Unternehmen zu den Top 100 Innovatoren des Mittelstands.

Die Munk Group fertigt ausnahmslos in ihrem Heimat-Landkreis Günzburg. Sie wurde zudem als erster Anbieter überhaupt bereits im Jahr 2010 vom TÜV Nord mit dem zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ auditiert und gewährt auf alle Serienprodukte made in Germany eine Garantie von 15 Jahren. Die Munk Group beschäftigt an ihrem Sitz in Günzburg und am Standort Leipheim rund 400 Mitarbeitende und investiert aktuell circa 20 Millionen in ihre Standorte.

Buttons zeigen
Buttons verbergen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen