Radolfzell/Altenstadt (jm).
Was Umweltschutz und Nachhaltigkeit angeht, nimmt das Aquaturm Hotel in Radolfzell am Bodensee eine echte Vorreiterrolle ein. Egal, ob bei der Energieversorgung oder der Baustoffwahl: Investor und Hotelbetreiber Jürgen Räffle legt in allen Bereichen höchsten Wert auf einen möglichst schonenden Ressourceneinsatz. Als weltweit erstes Null-Energie-Hochhaus wurde das Gebäude bereits mehrfach ausgezeichnet und hat eine neue Benchmark für das ökologische Bauen gesetzt. Klar, dass in dem Hotel deshalb auch beim Housekeeping „Green Cleaning“ angesagt ist. Das Aquaturm Hotel setzt für die kraftvolle, aber chemiefreie Reinigung auf die innovativen Dampfsaugsysteme Limatic Carbon und Edition Limatic LN von beam. Die Multifunktionsgeräte des bayerischen Qualitätsherstellers kommen völlig ohne Chemie aus, arbeiten mit heißem Trockendampf und entfernen so selbst hartnäckigen Schmutz mühelos. Weiterer Pluspunkt in der Praxis: Die Dampfsaugsysteme aus Altenstadt erledigen Wischen, Saugen und Trocknen in einem Arbeitsgang und sparen dem Anwender so jede Menge Zeit.

Als Investor, Bauherr und Hotelbetreiber hat Jürgen Räffle den ehemaligen Wasserturm in Radolfzell am Bodensee gemeinsam mit seiner Familie zum weltweit ersten Null-Energie-Hochhaus umgebaut. Das rund 50 Meter hohe Gebäude mit 14 Stockwerken versorgt sich selbst komplett mit regenerativer Energie aus Solar- und Erdthermie, einer Photovoltaikanlage sowie einer Windturbine. Beim Umbau des Turms kamen ausschließlich natürliche und recycelte Baustoffe zum Einsatz, zudem wurden alle Aufträge nur an regionale Fachbetriebe vergeben. Seit 2017 ist das Designhotel fertiggestellt. Räffle bietet damit 20 Zimmer an und beschäftigt sechs Mitarbeiter.

Ökologisches Vorzeigeprojekt

„Wir können mit Stolz sagen, dass das Aquaturm Hotel ein echtes ökologisches Vorzeigeprojekt ist. Für uns ist es deshalb nur logisch, unsere grüne Linie auch beim Housekeeping durchzuziehen und auf das ‚Green Cleaning’-Konzept von beam zu setzen. Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Limatic Carbon und dem Edition Limatic LN echte Alternativen zur Chemiekeule gefunden haben“, sagt Jürgen Räffle, der mit der Neuanschaffung sehr zufrieden ist. „Bei beam stimmt das Gesamtpaket aus Ökologie, Qualität und Leistung.“

Die Dampfsaugsysteme von beam sorgen in den Gästezimmern und Bädern, in der Küche und im Frühstücksraum des Aquaturm Hotels jeden Tag für Top-Hygiene. Dabei eignen sie sich für die Reinigung aller Oberflächen – von Fenstern und Polstern bis hin zu Fliesenböden. Diese hatten die Mitarbeiter des Designhotels immer wieder vor ein Problem gestellt. „Unsere Fliesen haben eine sehr raue Oberfläche. Beim Saubermachen mit Lappen, Bürste und Eimer wurde der Schmutz darin nicht entfernt, sondern vielmehr verteilt. Super, dass die Geräte von beam den Dreck lösen und gleich auch noch absaugen“, erklärt Räffle.

Reinigung ganz ohne Chemie

Der Limatic Carbon und der Edition Limatic LN machen Schluss mit Schmutz, Keimen und Bakterien – und das ganz ohne aggressive Reinigungsmittel. Sie dampfen und saugen in einem Arbeitsgang und sparen bis zu 60 Prozent der Zeit, die beim herkömmlichen Saubermachen nötig wäre. Die Innovationen von beam werden ausschließlich mit klarem Wasser befüllt und arbeiten mit Trockendampf. So können auch empfindliche Materialien wie Polster schonend und effizient gereinigt werden.

Der Edition Limatic LN arbeitet mit einem Dampfdruck von 4,5 bar und schafft eine Temperatur von bis zu 150 Grad. Mit dem Limatic Carbon schließt die beam GmbH die Lücke, die bisher zwischen den edition-Geräten vorwiegend für Privathaushalte und der Blue Evolution-Reihe für den industriellen Einsatz bestand. Der Limatic Carbon vereint die Vorzüge beider Serien und eignet sich deshalb besonders für die Hotellerie: Er hat eine kompakte Größe, ist aber mit der Power der Profigeräte ausgestattet und entfaltet mit einem Druck von 5,5 bar die volle Arbeitskraft. Mit einer Aufheizzeit von drei Minuten sind die beiden Dampfsaugsysteme aus Altenstadt darüber hinaus schnell einsatzbereit und rasch zur Hand, wenn spontan Verschmutzungen beseitigt werden müssen.

Multifunktionsgeräte für alle Fälle

Mit den Multifunktionsgeräten des bayerischen Qualitätsherstellers lassen sich große Flächen genauso wie schwer zugängliche Stellen wie Ecken und Kanten optimal reinigen. Möglich machen das der über drei Meter lange Schlauch und die verschiedenen Aufsätze. Mit diesen gleitet die Düse fließend leicht über alle Flächen und sorgt für streifenfreie Sauberkeit.

Weiterer Vorteil beim Housekeeping: Der Limatic Carbon ist standardmäßig mit dem ergonomischen Handgriff von beam ausgestattet. Er lässt sich individuell an die Körpergröße des Anwenders anpassen, ist auf einer Länge von 30 cm höhenverstellbar und eignet sich sowohl für Rechts- als auch Linkshänder. Um seinen Mitarbeitern das Saubermachen zu erleichtern, hat Jürgen Räffle auch den Edition Limatic LN mit dem ergonomischen Handgriff nachgerüstet.

„Die Investition in die Dampfsaugsysteme von beam hat sich absolut gelohnt. Im Gegensatz zu Geräten von anderen Herstellern überzeugen sie vor allem mit ihrer Top-Verarbeitung und Top-Leistung. Obendrein kommt das gute Gewissen, dass wir für die Reinigung keine Chemie mehr in die Umwelt spülen müssen“, so Räffle.

Aktuelle Informationen im Internet unter www.beam.de.

Autorin: Laura Jocham

Bildunterschrift:
Die innovativen Dampfsaugsysteme von beam sorgen in den Gästezimmern des Aquaturm Hotels jeden Tag für Top-Hygiene. Dabei eignen sie sich für die Reinigung aller Oberflächen – von Polstern bis hin zu Fliesenböden. Foto: Ingo Jensen/beam GmbH

Buttons zeigen
Buttons verbergen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen