Leipzig/Altenstadt (jm).
Wo sechs Mitarbeiter jeden Tag hochwertigen Zahnersatz anfertigen, dabei Zirkon, Edelmetalle und Keramik schleifen sowie jede Menge Feinstaub produzieren, ist die Sauberkeit eine echte Herausforderung. Um diese optimal meistern zu können, setzt das Dentallabor Hellmold aus Leipzig auf besonders effiziente und natürliche Reinigungspower: das innovative Dampfsaugsystem Limatic Carbon von beam, das völlig ohne aggressive Chemie auskommt. Das Multifunktionsgerät des bayerischen Qualitätsherstellers dampft und saugt in einem Arbeitsgang und spart dem Anwender so 60 Prozent der Zeit, die bislang fürs Saubermachen nötig war. Außerdem entfernt der Limatic Carbon selbst Feinstaub mühelos und sorgt so für Top-Hygiene und bessere Luft in dem zahntechnischen Meisterbetrieb.

Bislang mussten die Oberflächen und empfindlichen Arbeitsgeräte aufwändig mit Staubsauger, Lappen und Putzeimer gereinigt werden. Der Feinstaub, der vor allem beim Schleifen von Zahnimplantaten und Zahnprothesen entsteht, stellte das Reinigungspersonal des Dentallabors Hellmold dabei vor mehrere Probleme: So bildeten insbesondere Zirkonreste eine Schmutzschicht auf dem Putzwasser. Beim Saubermachen mit dem Lappen wurden die kleinen Partikel also vielmehr im Labor verteilt als wirkungsvoll entfernt. Und auch beim herkömmlichen Saugen wurde der Feinstaub aufgewirbelt.

„Mit dem Limatic Carbon gehört all das jetzt endgültig der Vergangenheit an. Da wird der Feinstaub komplett im Wasserfilter gebunden und kann gar nicht mehr aufgewirbelt werden. Das bedeutet nicht nur eine enorme Zeitersparnis beim Saubermachen, sondern erleichtert auch die Arbeit unserer Reinigungsfirma ungemein. Unsere Mitarbeiter im Labor freuen sich außerdem über bessere Luft“, ist Geschäftsführerin Katja Hellmold mit ihrer Neuanschaffung zufrieden.

Die Zahntechnikermeisterin hat sich ganz bewusst für ein innovatives Dampfsaugsystem aus Altenstadt entschieden und ist vor allem vom einfachen Handling des Limatic Carbon überzeugt. „Das Gerät ist klein, leicht und wendig und spielt diese Vorteile gerade in den schmalen Gängen unseres Labors voll aus. Mit der umfangreichen Grundausstattung können wir zudem verschiedenste Oberflächen gründlich säubern. Dazu gehören alle Arbeitsflächen, der Boden und die Decke. Weil der Limatic Carbon mit trockenem Dampf arbeitet, ist aber sogar die Reinigung unserer empfindlichen Arbeitsgeräte, Rechner, Bildschirme und Tastaturen möglich“, betont Hellmold.

Selbst schwer zugängliche Stellen lassen sich mit dem Limatic Carbon nun optimal reinigen. Möglich machen das neben der Kompaktheit des Gerätes, der drei Meter lange Schlauch und die unterschiedlichen Aufsätze. Mit diesen gleitet die Düse fließend leicht über alle Flächen und sorgt für streifenfreie Sauberkeit. Weiterer Pluspunkt des innovativen Dampfsaugsystems: „Sobald der Tank des Limatic Carbon leer ist, kann er sofort wieder mit Wasser aufgefüllt werden. Das bedeutet eine enorme Zeitersparnis im Vergleich zu anderen Dampfreinigern. Denn die müssen erst einmal abkühlen, bevor man sie wieder befüllen kann“, so Hellmold.

Mit dem Limatic Carbon schließt die beam GmbH die Lücke, die bisher zwischen ihren edition-Geräten für Privathaushalte und ihrer Blue-Evolution-Reihe für den industriellen Einsatz bestand. Der Limatic Carbon vereint die Vorzüge beider Serien: Er hat eine kompakte Größe, ist aber mit der Power der Profigeräte ausgestattet und damit optimal auch im gewerblichen Umfeld einsetzbar. So entfaltet das innovative Dampfsaugsystem mit einem Druck von 5,5 bar die volle Arbeitskraft. „Es ist wirklich unglaublich, aber mit dem Limatic Carbon können wir jetzt auch hartnäckige Verschmutzungen wie Wachsreste spielend einfach beseitigen – und das komplett ohne Chemie“, freut sich Katja Hellmold.

Die Profiansprüche des Limatic Carbon unterstreichen dabei auch stabile Dampfsaug-Rohre aus Messing sowie der ergonomische Handgriff. Dieser lässt sich individuell an die Körpergröße des Anwenders anpassen, ist auf einer Länge von 30 Zentimetern höhenverstellbar und eignet sich sowohl für Rechts- als auch Linkshänder.

Mit dem Dampfsaugsystem aus Altenstadt geht die Arbeit also nicht nur schneller, sondern auch einfacher und bequemer von der Hand. „Der Limatic Carbon ist ein echtes Allroundtalent. Nicht nur, dass wir unser ganzes Labor damit optimal und absolut hygienisch reinigen können. Sollte einer unserer Dampfstrahler einmal ausfallen, können wir den Limatic Carbon sogar für die Reinigung der Implantate, Prothesen und Schienen verwenden“, fügt die Geschäftsführerin des Dentallabors Hellmold hinzu.

Aktuelle Informationen im Internet unter http://www.beam.de

Bildunterschrift:
Weil der Limatic Carbon von beam mit trockenem Dampf arbeitet, ist sogar die Reinigung der empfindlichen Arbeitsgeräte im Dentallabor Hellmold möglich. Foto: beam GmbH

Buttons zeigen
Buttons verbergen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen