Altenstadt (jm).

Das Coronavirus beherrscht die Schlagzeilen und ganz Deutschland hat mittlerweile erkannt, wie wichtig Hygiene ist. „Es gibt keinen Zweifel, dass die aktuelle Krisensituation das Bewusstsein und die Wahrnehmung für Sauberkeit und vor allem Hygiene enorm gesteigert haben. Das ist gut so, denn bisher wurde die Wichtigkeit von hygienisch reinen Oberflächen oft übersehen“, sagt Hygiene-Experte Robert Wiedemann aus Altenstadt (Bayern).

Besonders zu beachten sei in Zeiten von Corona, dass das Virus nicht nur durch Nießen oder Husten direkt auf andere Personen übertragen werden kann: „Das Virus kann mehrere Tage auf Oberflächen überleben und so für Infektionen sorgen. Das muss allen bewusst sein, die für die Reinigung zuständig sind“, so Wiedemann und nimmt damit vor allem die Hygieneverantwortlichen in Hotels und Gaststätten, aber auch bei Verkehrsbetrieben in die Pflicht:

„Spätestens seit Corona ist klar: Betreiber dürfen absolut keine Kompromisse bei der Sauberkeit eingehen. Im Gegenteil: Sie müssen mehr denn je auf Hygiene und insbesondere auf hygienisch gereinigte Oberflächen achten. Es ist ganz entscheidend, dass Keime und Bakterien abgetötet und Viren direkt an den Kontaktoberflächen wirkungsvoll inaktiviert werden.“ Wiedemann rät klar zum Einsatz von High-End-Reinigungsgeräten wie zum Beispiel der Blue-Evolution-Reihe der beam GmbH und verweist auf die hohe Reinigungskraft und Top-Hygienewerte dieser HACCP zertifizierten Geräte.

 Die innovativen Dampfsaugsysteme des bayerischen Qualitätsherstellers arbeiten mit einem UVC-Blaulichtfilter und entfernen bereits über heißen Trockendampf mit einer Temperatur von bis zu 180 Grad Keime und Bakterien rückstandslos von Oberflächen. Keime und Bakterien werden an Kontaktoberflächen zu 99,9 % abgetötet und Viren wirkungsvoll inaktiviert. Gleichzeitig reinigen die Blue-Evolution-Geräte die Raumluft mit, denn aufgesaugte Keime und Bakterien werden über die UVC-Blaulichtbestrahlung im Wasserfilter abgetötet. Auch hier beträgt die Reduktion bei einer Einwirkzeit von fünf Minuten sage und schreibe 99,98 %.

Sensibilisierung als Chance

„Die Sensibilität gegenüber Hygiene in der Bevölkerung war noch nie so groß wie jetzt. Diese Sensibilisierung ist ein Vorteil für Unternehmen, die Wert auf hygienische Sauberkeit legen. Denn Corona zeigt: Hygiene ist kein Luxus, sondern eine Grundvoraussetzung für die Gesunderhaltung von uns Menschen“, erklärt Robert Wiedemann.

Gerade Hotels, Gaststätten oder auch Verkehrsbetriebe könnten das als Chance nutzen und mit einem Plus an Hygiene bei Touristen und Fahrgästen punkten. „Es geht natürlich nichts über die persönlichen Vorsichtsmaßnahmen, um sich vor einer Infektion zu schützen. Aber es ist doch klar, dass man lieber in einen Bus oder eine Straßenbahn steigt, wenn man weiß, dass dort die Oberflächen regelmäßig rückstandsfrei gereinigt werden. Das Gleiche gilt für Hotels oder Gaststätten. Ich steige jedenfalls viel lieber dort ab, wo Zimmer, aber auch die Sanitärräume hygienisch gereinigt werden“, so Wiedemann.

Keine Chemie im Einsatz

Hygienische Reinigung geht in der Praxis auch ohne Chemie. Die Geräte der Blue-Evolution-Reihe von beam werden lediglich mit klarem Wasser befüllt, sie kommen also ganz ohne aggressive Reinigungsmittel aus. Dabei erledigen die Geräte vier Schritte in einem: dampfen, saugen, wischen und Keime abtöten. „Weil bei jedem Reinigungsvorgang auch die Luft mitgereinigt wird, reduziert sich die Ansteckungsgefahr an Orten mit viel Publikumsverkehr“, erklärt Wiedemann.

Aufsätze für schwer zugängliche Stellen

 Gerade hier punkten der Blue Evolution S+ und der Blue Evolution XL+ auch mit ihrem innovativen Maschinenkonzept. Mit den Dampfsaugsystemen von beam lassen sich große Flächen genauso wie schwer zugängliche Stellen wie Ecken und Kanten optimal reinigen. „Egal, ob Türgriffe, Haltestangen in Bus und Bahn oder Sanitärräume, die von vielen Personen genutzt werden: Unsere Blue-Evolution-Reihe ist mit verschiedensten Aufsatzdüsen ausgestattet und macht auf allen Oberflächen endgültig Schluss mit der Kontamination durch Schmutz, Keime und Bakterien. Was die hygienische Sauberkeit angeht, arbeiten Hotels, Restaurants und Verkehrsbetriebe mit der Blue-Evolution-Serie in einer ganz neuen Dimension. Sehr zu Freude von Gästen und Gesundheitsbehörden“, so Marco Wiedemann, einer der Geschäftsführer der beam GmbH.

Über die Blue-Evolution-Serie von beam:

Mit ihrer innovativen Blue-Evolution-Serie erobert die beam GmbH derzeit eine Branche nach der anderen. Von der Lebensmittelproduktion über die Hotellerie, Gastronomie, Industrie und das Handwerk: Die Dampfsaugsysteme gelten als das Maß der Dinge, wenn es um die effiziente und chemiefreie Reinigung geht. Je nach Anforderung kann der Anwender aus drei Varianten wählen: Der Blue Evolution S+ schafft eine Leistung von 3.500 Watt und arbeitet mit einem Druck von bis zu 8,0 bar sowie einer Dampftemperatur von bis zu 170 Grad. Als echtes Kraftpaket präsentiert sich der Blue XL+ mit Kraftstromanschluss, der mit bis zu 10,0 bar, bis zu 180 Grad und 7.200 Watt überzeugt. Für die effiziente Maschinenreinigung bietet beam außerdem den Blue Evolution XXL an. Der Dampfreiniger arbeitet mit 18 Kilowatt, einem Druck von 10,0 bar sowie einem Minimum an Feuchtigkeit.

Aktuelle Informationen im Internet unter www.beam.de.

Bildunterschriften:

Mit Trockendampf können Viren auf Kontaktoberflächen wie Polstersitzen inaktiviert werden. Foto: Daniel Karmann/beam

Buttons zeigen
Buttons verbergen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen