Osnabrück (jm) – Eine hohe Luftverschmutzung, eine starke Wärmebelastung und extreme Unwetter: Die Folgen des Klimawandels sind längst zu spüren und setzen gerade auch Gebäuden zu. Wie diese fit für die Zukunft gemacht werden können, erfahren die Teilnehmer des 5. Forums Holzbaukompetenz, das gemeinsam von der Schwenk Putztechnik, Premiummarke der Sievert AG, und Steico SE veranstaltet wird. Die eintägige Seminarveranstaltung findet im November an vier Standorten in ganz Deutschland statt und widmet sich dem Thema Nachhaltigkeit. Die Referenten gehen dabei unter anderem auf die kritischen Punkte an Gebäuden ein und zeigen auf, wie diese widerstandsfähiger gemacht werden können – und zwar energieeffizient und ressourcenschonend, damit die Umwelt möglichst wenig belastet wird.

„Der Klimawandel geht uns alle an – gerade am Bau haben wir aber eine besondere Verantwortung und müssen dafür sorgen, dass unsere Gebäude fit für die Zukunft sind. Mit den Folgen des Klimawandels müssen sich also alle Gewerke auseinandersetzen, von Architekten und Ingenieuren bis hin zu Zimmerern, Stuckateuren und Putzspezialisten. Die Herausforderungen sind nur gemeinsam zu meistern“, betont Dr. Günter Glock, Leiter Bauberatung bei der Sievert AG, und fügt hinzu: „Umso wichtiger sind Seminare wie das Forum Holzbaukompetenz, bei dem die Grenzen zwischen den Gewerken aufgelöst werden, sich die Fachleute austauschen und zusammen weiterbilden können.“

Dachaufstockungen im Fokus

Die Teilnehmer erwarten beim 5. Forum Holzbaukompetenz wieder spannende Vorträge renommierter Experten. Vor dem Hintergrund akuter Wohnraumknappheit widmet sich zum Beispiel Tobias Müller-Nischwitz dem Thema Dachausbau und -aufstockung. Der Architekt und Gründer von WUB – Wohnen Ueber Berlin zeigt das Potenzial vertikaler Nachverdichtung auf und erklärt, wie brachliegende Räume über Häusern effektiv genutzt werden können.

Aufstockungen stehen auch im Fokus des Vortrags von Florian Wick. Der Zimmerermeister und Schulungsleiter von Steico SE präsentiert leichte, ökologische und klimafreundliche Lösungen aus dem Holzbau. Wick sieht im Vorfertigungspotenzial des Holzbaus eine große Chance für den überlasteten Wohnungsmarkt.

Von Schallschutz bis Brandschutz

Im Anschluss widmet sich Dr. Dr. Reinhard O. Neubauer, geschäftsführender Gesellschafter der IBN Bauphysik GmbH & Co. KG aus Ingolstadt, dem Schallschutz bei Aufstockungen. Der Sachverständige für Schall-, Wärme- und Feuchtigkeitsschutz geht dabei auch auf den Wohnkomfort und den sommerlichen Hitzeschutz in Dachgeschosswohnungen ein. Welche brandschutztechnischen Anforderungen für den Holzbau und insbesondere bei Aufstockungen gelten, das erklärt Prof. Dr.-Ing. Dirk Kruse den Teilnehmern des 5. Forums Holzbaukompetenz. Der Brandschutzgutachter geht dabei auf konkrete Praxisfälle ein.

Aufgrund von Unwettern und Starkregen ist auch der Sockelbereich von Gebäuden immer größeren Belastungen ausgesetzt. Manuel Döhler, Bauberater der Schwenk Putztechnik, erklärt deshalb, wie effizienter Feuchteschutz an dieser Stelle aussehen muss, und gibt Tipps für einen sicher geregelten Gewerkeübergang.

Tipps gegen Fachkräftemangel

Passend dazu gibt Bettina Hattwig ihren Zuhörern wirksame Methoden zur Kommunikation zwischen den Gewerken an die Hand. Die Diplom-Ingenieurin mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bauprojektmanagement zeigt, wie man sich am Bau angemessen aber konsequent durchsetzen kann und greift dabei auf Problemfälle aus der Praxis zurück.

Abgerundet wird das 5. Forum Holzbaukompetenz von einem Vortrag von Marketingfachfrau und Salesmanagerin Burga Warrings. Sie macht klar, dass Fachwissen allein nicht ausreicht, um die Herausforderungen der Zukunft meistern zu können – dafür braucht es auch die richtigen Fachkräfte. Warrings gibt deshalb Tipps, wie die Teilnehmer als attraktive Arbeitgeber Mitarbeiter binden und gewinnen können.

Termine und Anmeldung:
Das 5. Forum Holzbaukompetenz findet in Biberach (14. November), Leipzig (19. November), Feldkirchen (21. November) und Olsberg (26. November) statt. Ihre Vorträge halten die Referenten jeweils zwischen 9.00 und 16.30 Uhr. In der Gebühr von 89 Euro pro Person sind die Seminarunterlagen, das Teilnahmezertifikat sowie die Verpflegung bereits enthalten. Die Architektenkammern rechnen für den Besuch des Forums Fortbildungsstunden an, zudem ist das Seminar von dena für die Energieeffizienz-Expertenliste anerkannt. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und das Anmeldeformular gibt es unter www.holzbau-kompetenz.de.

Weitere Informationen unter: www.sievert.de

Über Sievert
Die Sievert AG ist mit spezialisierten Baustoff- und Logistiklösungen an rund 60 Standorten in Deutschland, Europa und China aktiv. Zur besonderen Expertise des Unternehmens gehören neben modernen Trockenmörteln mineralischer Art auch bauchemische Spezialprodukte sowie umfassende Serviceleistungen und eine intelligent vernetzte Logistik. Sievert steht dabei für Systembaustoffe in Premiumqualität – und dies für Rohbau, die Fassade und den Innenraum, im Garten- und Landschaftsbau, Straßen- und Tiefbau sowie Geotechnik. Außerdem umfasst das Sortiment Abdichtungs- und Beschichtungssysteme genauso wie Verlegesysteme für Fliesen und Naturwerkstein. Die Logistikmarke Sievert Logistik ist ein Spezialist für ganzheitliche Logistik-Konzepte. Per Plane, Silo und Intermodal werden vielfältigste Güter transportiert.
Die Geschichte der Sievert AG geht bis auf die Gründung der Habadü Handelsgesellschaft für Bau- und Düngestoffe im Jahr 1919 zurück. Die Unternehmen der Sievert AG beschäftigen an insgesamt 60 Standorten weltweit 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bildunterschrift:
Beim 5. Forum Holzbaukompetenz bilden sich wieder Architekten, Holzbauingenieure, Zimmerer, Stuckateure und Putzspezialisten gemeinsam weiter. Florian Wick, Zimmerermeister von Steico SE, stellt zum Beispiel Lösungen aus dem Holzbau vor. Foto: Ingo Jensen/Schwenk Putztechnik

Buttons zeigen
Buttons verbergen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen