München/Osnabrück (jm) – „Gib mir 5“, wenn die Einfachheit zum Erfolg wird. Mit diesem Versprechen und zwei Top-Ergänzungen für perfekte Verbundabdichtungen präsentiert sich strasser, die neue Marke der quick-mix Gruppe für die Fliesenlegerprofis, auf der BAU 2019 in München (Halle A1, Stand 520). Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden die Neuheiten im Lieferprogramm 2019, das silikatische Gießharz PRIM SGH und das dauerelastische Wannendichtband DICHT WDB.

„Wir führen unser erfolgreiches Konzept fort. Auch in Zukunft gilt: Ein Fliesenlegerprofi braucht keinen Bauchladen an Bauchemie, sondern fünf Systeme, auf die er sich verlassen kann. Und mehr als fünf Systeme kommen bei uns nicht in die Tüte. Versprochen.

Doch bei der Fokussierung auf das Wesentliche macht es Sinn, bei den Grundierungen und den Abdichtungen gezielt zu ergänzen, um die Ausführungssicherheit für die Handwerker zu optimieren. Mit unseren beiden Neuheiten können die Profis auf der Baustelle universeller und sicherer arbeiten, gerade in Bezug auf Verbundabdichtungen“, erklärt Rogèr Costa, Produktmanager Fliesen- und Bodensysteme bei strasser.

Neu im Lieferprogramm 2019 ist bei den Grundierungen das silikatische Gießharz PRIM SGH, das zuverlässig Fugen und Risse in mineralischen Estrichen schließt. Das 2K-Spezialharz von strasser ist schnellhärtend und silikonfrei, es überzeugt durch einfaches Anmischen und ist im Set mit 20 Wellenverbindern erhältlich.

Ebenfalls neu im Lieferprogramm ist das Wannendichtband DICHT WDB. Es ermöglicht eine normgerechte Einbindung von Dusch- und Badewannen in der Flächenabdichtung. Da das neue dauerelastische Wannendichtband kaum aufträgt, ist es ideal für alle Formate – gerade auch für Mosaik.

Im Fokus für die BAU 2019 steht bei strasser auch die patentierte Safetec-Technologie, die auf einem innovativen Mehrphasenbindemittel für Werktrockenmörtel basiert und den Profis gerade bei der Anwendung von Bodenausgleichsmassen mehr Komfort und Sicherheit denn je bietet. „Stachelwalze war gestern. Wer’s einfacher und sicherer haben will, der setzt auf unsere innovative Technologie der Selbstentlüftung“, sagt strasser-Verkaufsleiter Ingo Bexten.

Handwerker und Händler finden bei strasser für jede Herausforderung die passende Lösung, und zwar mit nur fünf Systemen: von Universal, Feucht- und Nassraum, Balkon und Terrasse, über Schwimmbad bis hin zu Industrie und Gewerbe. Allein mit den beiden strasser-Systemen Universal sowie Feucht- und Nassraum können die Fachhandwerker 90% ihrer Aufgaben erledigen.

Weitere Informationen über die strasser Systemwelt unter www.strasser-systeme.de

Über strasser und die quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG:

strasser ist eine Marke der quick-mix Gruppe. Die quick-mix Gruppe mit Hauptsitz in Osnabrück ist ein internationaler Anbieter für nachhaltige System-Baustoffe in Premiumqualität. Unter den Marken quick-mix, SCHWENK Putztechnik, tubag und strasser werden Werktrockenmörtel und bauchemische Produkte für Mauerwerk, Fassade und Innenraum, Fliese und Boden sowie für den Garten-, Landschafts- und Straßenbau entwickelt, produziert und vermarktet.
quick-mix ist ein Unternehmen der Sievert Baustoffgruppe.

Bildunterschrift:

strasser_safetec.jpg
Sichere Selbstentlüftung dank patentierter Safetec-Technologie: Wie’s funktioniert, erklärt strasser auf der BAU 2019. Foto: strasser

Buttons zeigen
Buttons verbergen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen