LR pixel

Geschäftsführer der Alois Müller GmbH erhält Publikumspreis beim „Entrepreneur of the Year 2021“

Andreas Müller ist Unternehmer des Jahres 2021 und darf sich „Entrepreneur of the Year“ nennen. 14.100 Leserinnen und Leser des manager magazins kürten den Geschäftsführer der Alois Müller GmbH (Ungerhausen, Unterallgäu) jetzt zum Sieger beim erstmals verliehenen „EY Audience Award“, dem Publikumspreis beim „Entrepreneur of the Year 2021“. Mit diesem Titel würdigen die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY und das manager magazin aus der Spiegel-Gruppe die besten inhabergeführten mittelständischen Unternehmen in Deutschland – und das bereits zum 25. Mal.

„Ich bin sehr stolz auf diese Auszeichnung, die nicht nur mir, sondern auch meiner Familie, unseren Mitarbeitenden und Kunden gebührt“, betonte Andreas Müller, als er die Auszeichnung bei der offiziellen Preisverleihung in der Vertical Hall in Berlin aus den Händen von Martin Noé, dem Chefredakteur des manager magazins, entgegennahm.

Internationales Vorbild

Andreas Müller ist seit 15 Jahren Geschäftsführer der Alois Müller GmbH und gilt als innovativer Vordenker in Bezug auf Nachhaltigkeit im deutschen Mittelstand. Gemeinsam mit seinem Team entwickelte Müller bereits im Jahr 2013 in Ungerhausen die weltweit erste CO2-neutrale und nahezu energieautarke Fabrik, die Green Factory. Die mittlerweile mehrfach ausgezeichnete grüne Fabrik hat international Vorbildcharakter und zeigt, wie sich durch den Einsatz regenerativer Energien, smarter Vernetzung und Demand Side Management CO2-neutral produzieren lässt.

„Seit fast 50 Jahren steht unser Unternehmen für zukunftsorientiertes Denken und nachhaltiges Handeln. Als gewachsenes Familienunternehmen denken wir nicht in Quartalen, sondern in Generationen“, so Müller. In seiner Laudatio hatte Martin Noé insbesondere die Innovationskraft für das nachhaltige sowie flexible Energiekonzept der von Andreas Müller entwickelten Green Factory gelobt, das sich auch für andere Unternehmen realisieren lässt.

„Nach dem von Angela Merkel verkündeten Atomausstieg 2011 wurde mir schnell klar, dass sich zukünftig die Gebäudetechnik und die Energieversorgung in Deutschland fundamental ändern wird. Seither beschäftigen wir uns intensiv mit der Frage, wie die Gebäude der Zukunft aussehen müssen“, erklärt Andreas Müller.

Für den „EY Audience Award” konnten Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf manager-magazin.de unter 36 Finalisten abstimmen, und zwar in vier Kategorien: Familienunternehmen, Innovation, Nachhaltigkeit und Junge Unternehmen. Die meisten der insgesamt über 14.000 abgegebenen Stimmen für den Publikumspreis gingen dabei an Andreas Müller und sein Unternehmen.

Tradition trifft auf Innovation

Bei der Alois Müller GmbH trifft Tradition auf Innovation: Der einstige Familienbetrieb hat heute über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zeichnet sich durch eine CO2-neutrale Produktion in ihrer Green Factory aus. Das nahezu energieautarke Produktions- und Bürogebäude der Alois Müller Gruppe ist 18.000 m2 groß. Die Energie der „Green Factory“ kommt aus drei erneuerbaren Quellen: einer Photovoltaikanlage, einem Blockheizkraftwerk und einer Pelletheizanlage. Mit dem selbsterzeugten Strom betreibt die Alois Müller GmbH zudem mehrere E-Ladestationen am Standort Ungerhausen; überschüssiger Solarstrom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Für die Idee der Green Factory wurden Andreas Müller und die Alois Müller GmbH bereits mit dem Bayerischen Energiepreis 2020 und dem Handelsblatt Energy Award 2021 ausgezeichnet.

Über den Wettbewerb „EY Entrepreneur of the Year“

Das Programm wurde 1986 von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY in den USA ins Leben gerufen. Seither hat sich der Wettbewerb in 60 Ländern etabliert und gehört zu den weltweit renommiertesten Unternehmerpreisen. Bereits zum 25. Mal wurden erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeiten als „Entrepreneur of the Year“ ausgezeichnet.

Über Alois Müller

Die Alois-Müller-Gruppe ist seit 1973 vom traditionellen Familienbetrieb zum mittelständischen inhabergeführten Unternehmen mit über 600 Mitarbeitern an zwölf Standorten gewachsen. Alois Müller ist Spezialist für Energie- und Gebäudetechnik (Heizung, Lüftung, Sanitär, Kälte, Elektro) sowie den industriellen Anlagenbau. Gemäß dem Unternehmensleitsatz „Energie im Fokus“ liegt bei allen Projekten der Schwerpunkt auf innovativen sowie kosten- und energieeffizienten Lösungen, ohne dabei den Benutzerkomfort einzuschränken. Regional verbunden und national aktiv steht die Unternehmensgruppe für solides Handwerk sowie durchdachte Lösungen. Alois Müller hat sich konsequent vom traditionellen Handwerksbetrieb zu einem der führenden Technologiepartner der Industrie entwickelt.

Bildunterschriften:

Bei der Preisverleihung, von links: Laudator Martin Noé, Preisträger Andreas Müller, Moderatorin Judith Rakers, Pop-Art-Künstler Romulo Kuranyi und Wolfgang Glauner (EY). Foto: Matthias Rüby

Buttons zeigen
Buttons verbergen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen